Lindenstraße

B&T WORKING LAB l Anfang des Jahres endete nach 35 Jahren und 1758 Folgen die Lindenstraße – ein Spiegelbild deutscher Alltagsthemen. Die Jeans aus der Serie aber leben weiter. Denn sie sind aus dem Kostümfundus direkt zu uns gekommen. Und wir haben ihnen – wie wir das immer bei Jeans tun – ein zweites, nachhaltiges Leben gegeben.

Trotz der Kritik, die der ersten Lindenstraße-Folge am 8. Dezember 1985 folgte, produzierte der Erfinder Hans W. Geißendörfer fleißig weiter und weiter. Als erste wöchentliche Serie im deutschen Fernsehen spiegelte die Kultserie viele Jahre lang die deutschen Alltagsbefindlichkeiten. Ihre Mischung reichte dabei von täglichen Konflikten und Dramen rund um Alkohol- und Drogensucht, Ausländerfeindlichkeit und Neonazis, HIV und Aids, Suizid, Abtreibung, Sterbehilfe bis hin zu Anti-Atomkraft und Öko-Strom, Essstörungen, Alzheimer, Parkinson, Ehebruch und Flüchtlingsproblematik. Die anfängliche Einschaltquote von über zehn Millionen Zuschauer:innen hatte die Serie zuletzt nicht mehr erreicht, doch sie hat – und das noch immer – zahlreiche treue Fans. Schließlich sind nicht nur die Schauspieler:innen, sondern auch viele Zuschauer:innen mit der Serie groß geworden.

Die Kultserie ist nach der real existierenden Lindenstraße in Ummendorf (bei Biberach) in Oberschwaben benannt. Die deutsche Lindenstraße spielt in München, gedreht wurde aber in den WDR-Studios in Köln-Bocklemünd, wo für die Außenkulisse eine 150 Meter lange Fassadenattrappe mit Cafés, Bioladen, Arztpraxis, Friseursalon und dem Restaurant “Akropolis” gebaut wurde.

Unvergessen ist die Komödie  “Entführung aus der Lindenstraße” mit Herbert Feuerstein in der Hauptrolle, die zum 10jährigen Jubiläum gedreht wurde. Außerdem gab es diverse Experimente, wie etwa eine Folge mit Zuschauerabstimmung oder eine live ausgestrahlte Folge zum Tod von Erich Schiller (Bill Mockridge). Urgestein Hans Beimer verabschiedete sich mit einer besonderen Folge nach 33 Jahren aus der Serie, live begleitet vom WDR-Funkhausorchester. In besonderer Weise griff die Serie auch Bundestagswahlen auf. 1998 wurden vier verschiedene Versionen über den Ausgang gedreht. In der Folge am Sonntag der Bundestagswahl 2009 war die erste Hochrechnung von 18:14 Uhr zu sehen und mit aktuellen Kommentaren der Wohngemeinschaft unterlegt. Diese Folge wurde erst kurz vor Ausstrahlung fertiggestellt. In Folge 1755 wurde sogar noch ein  “Tagesschau”-Bericht über die Coronavirus-Pandemie eingebaut – obwohl die Produktion der Serie im Dezember 2019 beendet wurde.

Lindenstraße bleibt – Limited Edition

Und dann ging im März 2020 ein Stück Fernsehgeschichte zu Ende. Und viele Fans trauerten um dieses Stück deutsche Fernsehgeschichte. Gleichzeitig passierte etwas Großartiges: die Jeans aus dem Kostumfündus der Serie gelangten zu uns. Und wir haben sie so weiterverarbeitet, das die Lindenstraße ein kleines Stück weiterleben kann. Als stylische Bumbag mit auffälligem Reißverschluss. Die limited Edition launcht am Sonntag Abend um 18:40 Uhr in unserem Webshop.