Real love lasts forever – So pflegst du dein neues B&T-Lieblingsteil

Kaum zu glauben, aber wahr: Jeans mögen gar nicht so gern gewaschen werden. Und das, obwohl sie aus langlebiger und pflegeleichter Baumwolle hergestellt werden.

Da euer neues Bridge&Tunnel-Lieblingsteil schon ein ganzes Leben hinter sich hat, solltet ihr schonend mit den Produkten umgehen. Denn wer weiß, was das Material bereits an Wäschen und Trockenläufen erleiden musste.

  1. Statt Waschen einfach mal an die frische Luft hängen. Das lüftet aus und die Luftfeuchtigkeit entspannt die Fasern. Gerade für große Produkte ist das eine perfekte Erfrischungsmethode.
  2. Es müffelt etwas doller? Dann packt euer Produkt in einem geöffneten Beutel in euer Gefrierfach. Das tötet die Muffel-Bakterien. Und schont Wasser.
  3. Bügeln bringt das Produkt wieder in Form und glättet die Oberfläche. Einfach mit dem Bügeleisen und Dampf die Flächen bügeln. Für mehr Frische gibt es sogar umweltfreundlichen Wäscheduft.
  4. Licht bleicht Jeans aus. Wenn ihr eure Produkte lange nicht nutzt, lagert sie dunkel und versucht, die Legekanten nicht zu strapazieren. Sonst verliert die Oberfläche da an Farbe und Form. Ideal sind Produkte aus Jeans in Baumwollbeuteln aufgehoben.
  5. Kleine Flecken punktuell mit einem Tropfen Spülmittel behandeln und diesen sanft mit einer alten Zahnbürste einmassieren. Danach das Spülmittel mit lauwarmem Wasser auswaschen. Lufttrocknen lassen und am Ende bügeln.
  6. Wenn ihr euer Teilchen doch mal waschen müsst: im Schonwaschgang im Wäschenetz fühlt sich dein Schatz am wohlsten. Nach der Wäsche flach zum Trocknen ausbreiten, zum Beispiel auf einem Handtuch und lufttrocknen lassen. Sanftes Dampfbügeln gibt danach den perfekten Look zurück.

Was sind eure besten Tipps, um eure Jeans gut in Schuss zu halten? Erzählt sie uns!

Du hast Lust auf ein neues Lieblingsteil? Dann schau in unserem Shop vorbei.